Webradio und Livestream

Spezialtipp

Full Blast

Bild: SWR/Ziga Koritnik

Freitag, 23:03 Uhr SWR2

SWR2 NOWJazz

Full Blast

Peter Brötzmann zum 80. Geburtstag. Peter Brötzmann, Saxofonist

Tagestipp

Heute, 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

Serverland (1/2) Von Josefine Rieks Ein Universum findet sich wieder Reiner: David Hugo Schmitz Meyer: Madieu Ulbrich Miriam: Nelly Politt Judy: Paula Essam Hendrika: Gonny Gaakeer Junge: Anton Feiste Frauen: Judith Wolf und Miriam Piel Mädchen: Deniz Orta und Mayke Dähn Neuankömmling: Amelie Barth New Yorker: Gerrit Schaetzing New Yorkerin: Naima Laube Regie: Gerrit Booms Produktion: WDR 2021

Konzerttipp

Heute, 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Musik-Panorama

Ausgehörte Umgebungen Neue Aufnahmen mit PHØENIX-16, dem OEIN und dem Kölner Ensemble Garage ENVIRONMENT Kompositionen von Beatriz Ferreyra, Carlos Gutierrez und Marisol Jimenez Ensemble PHØENIX-16 Leitung: Timo Kreuser Orquestra Experimental de Instrumentos Nativos Leitung: Carlos Gutierrez Quiroga Aufnahmen von März-Mai 2020 aus dem Schlosstheater Rheinsberg Am Mikrofon: Julia Kaiser AUDIBLE LANDSCAPE Kompositionen u.a. von Sarah Nemtsov, Elnaz Seyedi, Clara Ianotta Ensemble Garage Aufnahmen vom 29.11.2020 aus dem Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Köln Am Mikrofon: Egbert Hiller Ursprünglich hatte die Vokalformation PHØNIX-16 für die Maerzmusik 2020 in Berlin ein Konzert mit dem Titel "Environment" vorbereitet. Der Abend entfiel, die bolivianischen Gäste vom berühmten Orquestra Experimental de Instrumentos Nativos kamen angesichts Corona nicht mehr zurück nach La Paz. Unter Quarantänebedingungen probte und produzierte man kurzentschlossen das Geplante gemeinsam im Schlosstheater im brandenburgischen Rheinsberg. Das Miteinander von Stimmen und indigenen Instrumenten ergibt Sounds und Soundscapes mit meditativem Charakter, die dem nicht-zuschauenden Hörer kreative Vorstellungskraft zumutet und auch zutraut. Auch das Kölner Ensemble Garage widmete sich in 2020 dem Miteinander von Hören und Sehen. Unter dem Label "Frau Musica Nova" spielte es im Deutschlandfunk Kammermusiksaal Werke von Malin Bang, Sarah Nemtsov, Elnaz Seyedi oder Clara Ianotta. Unter Pandemieschutz wurde das Programm mit der Hand-Kamera aufgenommen und live gestreamt. In nun rein akustischer Fassung gilt es, die reichlich performativen, zum Teil geräuschhaften Stücke neu wahrzunehmen.

Hörspieltipp

Heute, 20:05 Uhr Bayern 2

Hörspiel

Schneeziegenmanöver Von Jane Bowles/Katharina Döbler Aus dem Amerikanischen von Adelheid Dormagen Mit Anne-Marie Bubke, Ingo Hülsmann, Horst Kummeth, Christiane Rossbach, Katharina Thalbach und anderen Regie: Christiane Klenz BR 1999 Wiederholung vom Sonntag, 15.05 Uhr Drei Erzählungen von Jane Bowles liegen dem Hörspiel von Katharina Döbler zugrunde. Ein grüner Lutscher, Camp Cataract und Alles ist schön hat sie zu einer szenischen Collage arrangiert. Ein grüner Lutscher ist das letzte Prosastück, das die Autorin fertig stellte. Das Mädchen Marie imaginiert sich in einer Lehmgrube als Anführerin eines Regiments, das sie den "Schneeziegenkampf" lehren will. Ein fremder Junge dringt in ihre geheime Welt ein. Am nächsten Tag wartet sie vergeblich auf ihn und merkt, dass das Spiel mit den "Männern" nicht mehr funktioniert, das Ende ihrer kindlichen Allmachtsfantasien. 1948 überarbeitet und beendet Jane Bowles Camp Cataract. Die Erzählung wirkt wie ein Abgesang auf Amerika und spielt im Seifenopern-Vorstadtmilieu. Harriet und Sadie, zwei schrullige Schwestern, die man auch als Liebespaar oder als zwei Seiten derselben Person interpretieren kann, fechten einen erbitterten Kampf aus: Liebe gegen Sehnsucht, Bindung gegen Fernweh. Nordafrika, die Stadt Tanger, scheint das Ziel aller Wünsche zu sein. Aber in Alles ist schön wird deutlich, dass der Wunsch, in die fremde und anziehende Welt der marokkanischen Frauen einzutauchen, unerfüllbar bleibt. Jane Auer Bowles(1917-1973), Schriftstellerin und Bühnenautorin. 1938 Heirat mit dem Autor Paul Bowles. Lebte in New York und Tanger. Werke u.a. Two Serious Ladies (1943), In the Summer House (1954).

Featuretipp

Heute, 22:08 Uhr Ö1

Radiokolleg

Zukunft Wald. Potential für kommende Generationen (1). Gestaltung: Kim Cupal, Nikolaus Scholz Positionen in der Kunst. Viktor Rogy, Jonathan Meese, Marc Quinn, Louise Bourgeois (1) Gestaltung: Christine Scheucher, Thomas Mießgang Was ist Clubkultur? Vier Modelle aus Österreich (1). Gestaltung: Stefan Niederwieser

Podcast

Deutschlandfunk

Laura Backes, Margherita Bettoni: "Alle drei Tage. Warum Männer Frauen töten..."

Autor: Westhof, Ramona Sendung: Andruck - Das Magazin für Politische Literatur

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Goethe: Die Wahlverwandtschaften (2/2)

Zweiteiliges Liebensdrama nach einem Roman von Johann Wolfgang von Goethe. Zweiter Teil: Die ländlich-aristokratische Idylle ist voller Abgründe: Nach zahlreichen unerwarteten Wendungen, Hoffnungsschimmern und bitteren Enttäuschungen, im Leben von Eduard, Ottilie, Charlotte und den zum Mayor beförderten Hauptmann hält das Schicksal für drei Menschen den Tod bereit. Sein Roman "Die Wahlverwandtschaften" trug Goethe den Vorwurf der Immoralität ein. Seine Modernität - die symbolhaltige Schilderung eines aus dem Gegensatz von Natur und Moral abgeleiteten Konflikts zwischen den Geschlechtern - wurde erst bedeutend später erkannt. Rätselhaft und darum spannend ist das Werk bis heute geblieben. Mit Thomas Holtzmann (Erzähler), Burghart Klaußner (Eduard), Imogen Kogge (Charlotte), Christian Redl (Hauptmann), Janna Striebeck (Ottilie), Martin Reinke (Graf), Christiane Leuchtmann-Korff (Baronesse) und Gerhard Garbers (Geselle). Bearbeitung und Re

Hören